„Ich  kann alles schaffen, wenn ich nur will.“ Oya, 13

Campus Unternehmer

  • Dauer: Vier Tage
  • Ort: Jugendherbergen, Landschulheime, Seminarräume
  • Für jede Zielgruppe, insbesondere Schüler/Jugendliche
  • Kreative Übungen heben über Kompetenz und Erfahrungsabfrage einen „Ideenschatz“
  • Unternehmerische Seite der Persönlichkeit entdecken, Erfahrungsaustausch mit Unternehmern
  • „Von der Idee zur Praxis“: Wie und wo lässt sich die ureigene Idee in der Realität umsetzen? Im aktuellen Job oder im Unternehmen der Zukunft? Weiterentwicklung, Konkretisierung?
  • Praxistest: Jeder Teilnehmer testet seine Idee und ist Unternehmer für einen Tag;  in der Gruppe oder alleine. Auswertung, Tipps, Netzwerke
  • Eignet sich besonders gut als Projektwoche zum Thema "Wirtschaft und Beruf"


Was ist "Business Camp"?

Vier Tage benötigen die Teilnehmer für dieses Programm. Sie werden überrascht und inspiriert von ihren bis dahin unbekannten Potenzialen - unabhängig von Alter, Idee oder früheren Erfahrungen. Bei diesem Inspirationsprogramm bekommt jeder die Chance, seine eigenen und auch die Ressourcen von anderen zu entdecken. Ziel ist es, Ideen zu entwickeln, quer zu denken und auszuprobieren. "Unternehmen für eine Woche" ist persönliche Weiterentwicklung  für eine zielgerichtete und von Unternehmergeist geprägte Zukunft.

Bei Interesse an dem Projekt und/oder Fragen zu den Kosten – egal, ob als Teilnehmer, Kooperationspartner, potenzieller Projektleiter, Spender oder Sponsor –  rufen Sie bitte anWir erklären und beraten Sie gerne.
 

Beispiele
„Klagemauer“

  • Joakim, 20 Jahre, bietet sich Menschen an Bushaltestellen als wandelnde Klagemauer an.
  • Er ist ein ruhiger, Vertrauen erweckender Unternehmer: jeder Kunde darf ihm für 4 Euro – mit garantierter Schweigepflicht  klagen, beichten oder vorschreien, was er sich noch nie getraut hat.
  • Sein Tagesumsatz: 100 Euro.

„Lebendige Schaufensterpuppe“

  • Nick, 19, sieht gut aus und ist modebewusst.
  • In einem angesagten Modeladen steht er professionell gestylt als lebendige „Schaufensterpuppe“ im Fenster und interagiert mit den vorbeigehenden Menschen.
  • Sein Tagesumsatz: 90 Euro